Aktionstag gegen die Stellenkürzungen am 20. Mai

In: GBS|Schulelternbeirat|Schulpolitik

2. Mai 2016

Liebe Leser und Eltern der GBS,

durch die Stellenkürzungen in der Gymnasialen Oberstufe und den Grundschulen sah sich unser Kultusminister massiven Protesten ausgesetzt. Dies führt dazu, dass die geplanten weiteren Kürzungen an der Gymnasialen Oberstufe nicht oder noch nicht durchgeführt werden. Die Pressemitteilung  ist sehr interpretationswürdig. Zuerst war eine gewisser Erleichterung zu spüren. Leider geht in den meisten Presseartikeln unter, dass nur die Hälfte der Kürzungen in der Gymnasialen Oberstufe nicht durchgeführt werden. Auch bleibt es bei den Kürzungen in der Grundschule. Dass die zusätzlichen Stunden für G8 Gymnasien gestrichen worden sind und Intensivklassen auch durch Kürzungen betroffen sind, sei hier noch am Rande bemerkt.

Viele Darmstädter Schulen wollen  dies nicht hinnehmen. Daher wird hiermit zum hessenweiten  Aktionstag am 20. Mai 2016 aufgerufen. Die Aktion wird vom Landeselternbeirat unterstützt.

Ablauf:

  • Morgens ( in der Pause) Proteste in den einzelnen Schulen
  • Nachmittags um 17:00 Uhr Demo auf dem Luisenplatz

Der genaue Ablaufplan sollte durch den SEB der einzelnen Schule verteilt werden. Für die GBS ist dies heute geschehen. Ihre Klassenelternbeiräte werden Sie informieren.

Bitte beteiligen Sie sich an den Protesten. Es grenzt an Täuschung von einer 104 prozentigen Unterrichtversorgung zu sprechen, wenn an anderer Stelle die Mittel wieder gekürzt werden. Wenn Schulen zusätzlich Aufgaben bewältigen müssen, brauchen sie mehr Ressourcen, Daher müssen wir auch bei eine Umverteilungen der Mittel von Kürzungen sprechen. Die unterschiedlichen Schulformen werden so gegeneinander ausgespielt.

Folgend einige Links:

Auf der Seite des STEB können Schulen sich anmelden.

Karl-Wilhelm Heselmann

Kommentarfunktion abgeschaltet.